Das kleine #Bewegungs-ABC der Bewegungsvorschule Bewegigshüsli®, komm mit und tauch ein.




C wie Chassé


- Such Dir einen Ort der über genug Raum und Platz verfügt

- Stell deine Lieblingsmusik ein

- Los geht es!

- Schritt zur Seit

- Spielbein schliesst zum Standbein

- Schritt zur Seite

- "seit-schluss-seit"

- Jetzt können die Arme frei dazu bewegt werden

- Wunderbar, geniess deinen Flow


Chassé (auch Wechselschritt) bezeichnet ist beim Tanzen eine Kombination aus folgenden drei Schritten.

Kurz: "seit–schluss–seit"

Diese drei Schritte können in alle Richtungen ausgeführt werden. Sie sind Bestandteil vieler Figuren und Variationen.

Dabei ist die zeitliche Länge der einzelnen Schritte vom jeweiligen Tanz und von der jeweiligen Figur oder Variation abhängig: Im Cha-Cha-Cha wird das Chassé des Grundschritts in normalem Timing mit 1/2, 1/2 und 1/1 eines Taktschlags auf 4 und 1 getanzt. Im Jive ist der erste Schritt des Chassés dagegen länger, der zweite kürzer. Hier wird 3/4, 1/4 und 1/1 eines Taktschlags verwendet. Ein Chassé, das nicht zur Seite getanzt wird, kann durch einen Kreuzschritt (Lockstep) ersetzt werden.


Schrittabfolgen, fördern die Kinder vielfältig. Es fördert die Entwicklung des Kindes, schult die Koordinationsfähigkeit, stärkt die Kontaktaufnahme und das Selbstbewusstsein. Ebenfalls bekommen sie die Möglichkeit ihren Körper bewusst wahrzunehmen und ihre eigene Persönlichkeit auszudrücken.





-


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen