Pädagogisch wertvolle Spielsachen zur Förderung der kleinkindlichen Entwicklung

Aktualisiert: 22. Jan.

Was bringt pädagogisches Spielzeug?


Pädagogische Spielsachen sollen die verschiedenen Sinne unserer Kinder anregen, sie unterhalten und dabei inspirieren das Spiel selbst weiterzuentwickeln. Viele Produkte fördern die Kreativität unserer Kinder, schulen das räumliche Sehen und Denken und die Feinmotorik.


Was heisst pädagogisch Sinnvoll?


Pädagogisch sinnvolles Spielzeug regt Fantasie und Kreativität an. Spielsachen, die ganz bestimmte Verwendungsweisen vorgeben. z.B. Lässt sich das Spielzeug hingegen vielseitig und auf immer wieder neue Art verwenden, setzt es der Fantasie und Spielfreude Ihres Kindes kaum Grenzen.


Welches Spielzeug braucht das Kind ab welchem Alter?


Kinder im Alter bis zu 3 Monaten benötigen überhaupt kein Spielzeug. Mit 3 Monaten beginnt das Kind zu greifen. Hier eignet sich zum Beispiel ein Oball oder eine leichte Rassel. Genauso könnte man seinem Kind in diesem Zeitraum auch einen Plastiklöffel oder einen kleinen Schneebesen in die Hand geben.


Diese sieben Babyspiele sind perfekt für Ihr Einjähriges und sein Entwicklungsstadium geeignet

  • Fantasiespiele

  • Rollen- und Beziehungsspiele

  • Mit Bausteinen spielen

  • Versteck-Spiele

  • Klatschen-Spiele

  • Wasserfall

  • Experimentieren Sie mit einer Rennbahn


Outdoor Aktivitäten mit Kind für jeden Tag

  • Spielplatz besuchen

  • Spazieren gehen

  • In den Wald

  • Radtour, Inline, Kickboard

  • am See Enten anschauen

  • Fussball spielen

  • Tanzen, sich Bewegen

  • Schlitten fahrenBeispiele für pädagogisch wertvolle Spielsachen


Die Auswahl für pädagogisch wertvolles Spielzeug ist sehr gross. Daher hier eine kleine Orientierungshilfe für Sie.

  • Für Babys: Greifling, Mobile, Spieluhr, Rassel, Fühlbuch, Schmusetuch

  • Für Kleinkinder: Holzbausteine, Motorikschleife, Holzeisenbahn, Steckspielzeug, Lauflernrad

  • Ab 3 bis 4 Jahren: Bilderbücher, Puzzle, Bausteine, z.B. von Lego oder Playmobil, Kugelbahnen

  • Ab 5 bis 6 Jahren: Sachbücher, Gesellschaftsspiele, Experimentier(bau)kästen u.ä., Lerncomputer, Fahrrad, Mal- und Bastelzubehör, Puppenküchen, Autorennbahn, Playmobil und Lego, Kreativsets, Fussball, Knete

Zudem sollten Sie sich daran orientieren, ob es Ihr Kind beim Spielen anregt, länger damit zu spielen. Auch ist es durchaus optimal, wenn Ihr Kind durch ein Spielzeug zum Denken, Tüfteln und Selbermachen angeregt wird.


Darüber hinaus sind Spielsachen, die sich mit zusätzlichem Zubehör immer wieder erweitern lassen, für Kinder ebenfalls förderlich. Denn dadurch können durch das Spiel erlangte Fertigkeiten und Fähigkeiten immer noch einmal ein Stück weit besser verfestigt und vertieft werden.


Mein Tipp / Draussen spielen bei jedem Wetter


Wenn sie draussen spielen, fördert dies die Beweglichkeit, den Gleichgewichtssinn und die Balance, aber auch Körperpartien wie Hände, Arme und Bauch. Wenn Kinder draussen spielen, verbessert sich ihre Durchsetzungskraft und sie werden robuster. So werden die Kinder besser in der Schule, z.B. auch im Sportunterricht.




11 Ansichten0 Kommentare